Nachrichten

Die OSPE sucht Mitarbeiter

Wir wurden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales beauftragt, Beratungsstellen für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung in den Regionen Oberbayern Nord (EI, IN, ND, PAF), Nordost (EBE, ED, FS), Ost (AÖ, MÜ, RO), Südost (BGL, TS), Süd (MB, TÖL), Südwest (GAP, WM) und West (LL, STA) aufzubauen. Besonderes Gewicht hat in der EUTB die Beratung durch Peers (Behinderte beraten Behinderte). Als Peer gelten auch Angehörige von Behinderten. Primäres Ziel der Beratung ist die Verbesserung der Selbstbestimmung und Teilhabe der Ratsuchenden.

Ihre Aufgaben

  • wohnortnahe Peer-Beratung von Menschen mit Behinderung oder Erkrankung und deren Bezugspersonen in allen Fragen der Teilhabe,
  • Stärkung der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung der Ratsuchenden,
  • Aufzeigen von Rehabilitations- und Teilhabemöglichkeiten,
  • Zusammenarbeit mit anderen EUTB-Beratungsstellen (Netzwerkarbeit),
  • Dokumentation der Beratungsarbeit und Maßnahmen zur Erfolgskontrolle,
  • Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das sollten Sie mitbringen

  • (Fach-) Hochschulabschluss im Sozialbereich oder vergleichbare Qualifikation und / oder die Qualifikation zum Peer-Berater oder Genesungsbegleiter,
  • Erfahrung mit eigener Behinderung und / oder der eines Angehörigen,
  • Beratungskompetenz und Erfahrung im Umgang mit Menschen mit psychischen, körperlich-sinnlichen oder geistigen Behinderungen,
  • Erfahrung im Umgang mit Behörden und anderen Leistungsträgern,
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise,
  • gute PC-Kenntnisse,
  • Bereitschaft für das Wahrnehmen von Außenterminen,
  • Bereitschaft zur beruflichen Fortbildung.

Das können wir Ihnen bieten

  • Bezahlung: Eingruppierung in Anlehnung an TVöD je nach Qualifikation,
  • Ausbildung in der Sozialgesetzgebung, Weiterbildung und Supervision,
  • Voll- oder Teilzeit-Tätigkeit,
  • flexible Arbeitszeiten nach Absprache,
  • eigenverantwortliches Arbeiten und ein kollegiales Miteinander,
  • ein anspruchsvolles und spannendes Aufgabengebiet und
  • Arbeitsassistenz, wenn erforderlich.

Die Tätigkeit ist an die Projektlaufzeit gebunden und zunächst befristet bis 31.12.2020 mit einer guten Chance auf eine unbefristete Beschäftigung.

Interessenten wenden sich bitte an OSPE e.V., Tel. (0 89) 51 77 71 52, info@ospe-ev.de

<< Zur vorigen Seite